.

Flyer drucken – Wir erklären wie es geht

 

Was muss man beachten?

Flyer gehören zu den Allroundern unter den Werbemitteln. Mit ihnen lassen sich Veranstaltungen bewerben, Informationen vermitteln oder Produkte präsentieren. Zudem können sie preiswert in hohen Auflagen produziert werden. Doch was muss man beim Flyer drucken eigentlich beachten? Denn nur wenn das Zusammenspiel von Inhalt, Form und Qualität stimmt, vermitteln sie erfolgreich ihre Werbebotschaft.

 

Beispiel eines Faltflyers

Das perfekte Informationsmedium im handlichen Format- Faltflyer

 

 

 

Flyer – Was gehört drauf?

Auf einen Flyer gehören die Informationen, die für den Leser, sprich die Zielgruppe, wichtig zu wissen sind. Daher sollt er auf die wichtigsten W-Fragen eine Antwort liefern. Diese Fragen lauten in der Regel:

  • Wer?
  • Was?
  • Wann?
  • Wie?
  • Wo?
  • Warum?

Im Einzelfall ist zudem zu prüfen, ob und inwiefern eine Impressumspflicht (z.B. bei redaktionell-journalistischen Inhalten) besteht.

Tipp: KISS – Keep It Short and Simple! Beschränken Sie sich beim Text auf die Kernaussagen. Denn zu viel Text wirkt auch beim Flyer Drucken abschreckend.

 

.

 

Welches Format beim Flyer drucken wählen?

Je nachdem, zu welchem Zweck und bei welchem Anbieter man Flyer drucken lässt, stehen verschiedene Formate zur Verfügung. Diese reichen in der Regel vom handlichen Postkartenformat bis hin zur DIN A4-Seite, die mehrfach gefaltet werden kann.

Vorschlag: Abbildung verschiedener Flyerformate, bestenfalls mit Maßen

 

Übersicht der Flyerformate: A6, A5, A4, Din lang

Übersicht der verschiedenen Flyerformate: A6, A5, A4, Din lang

DIN A6 Flyer drucken
Ein Flyer in DIN A6 hat mit seinen Maßen von 10,5 x 14,8 cm die Größe einer handelsüblichen Postkarte. Damit passt er praktisch in jede Tasche und jedes Portemonnaie. Dennoch bietet er genügend Platz, um die wichtigsten Informationen unterzubringen.

DIN A5 Flyer drucken
Ein Flyer DIN A5 misst 14,8 x 21 cm. Beim Flyer Drucken wird oft dieses Format gewählt, da sie so viel Platz für Informationen und Präsentationen bieten. Auch Bilder und Grafiken lassen sich darauf meist größer und somit wirksamer platzieren.

Flyer drucken in DIN lang
DIN lang – dieses Format entspricht in etwa den Maßen eines handelsüblichen, länglichen Briefumschlags. Dabei können die genauen Abmessungen von Druckerei zu Druckerei variieren. In der Regel liegt sich bei 10 x 21 cm.

Flyer drucken im Sonderformat
Neben den rechteckigen DIN-Formaten bieten viele Druckereien an, auch in Sonderformaten Flyer drucken zu lassen. Sonderformate können von einfachen Silhouetten (z.B. Kreis, Dreieck, Quadrat) bis hin zu kreativen Formen (z.B. Auto, Sonne, Herz) reichen.

 

 

Welches Papier ist beim Flyer Drucken optimal?

Gerade beim Flyer Drucken kommen in der Regel Bilderdruckpapiere zum Einsatz. Dabei handelt es sich um eine gestrichene Papiersorte. Das bedeutet, dass es bei der Herstellung mit einem sogenannten Strich aus unterschiedlichen Zusatzstoffen wie Kalziumkarbonat oder Kreide versehen wurde. Auf dieser glatten Oberfläche kann die Farbe nicht so tief eindringen, wodurch Details noch besser hervorkommen und Farben brillanter werden.

Bilderdruckpapier bzw. -karton gibt es in Stärken von 70 bis 350 g/qm. Ein Flyer fühlt sich jedoch erst gut und hochwertig an, wenn er eine Grammatur von mindestens 125 g/qm besitzt. Ab einer Grammatur von 170 g/qm spricht man bereits von Bilderdruckkarton, da er wesentlich robuster ist. Bei Karton hat man allerdings den Nachteil, dass er meist teurer ist und sich nur schwer knicken lässt.

 

.

 

Flyer mit Vorlage drucken – Beschnitt und Sicherheitsbereich

Druckereien fordern in der Regel eine Beschnittzugabe zwischen einem und drei Millimetern beim Flyer Drucken, um so die Gefahr von weißen Papierrändern oder zu eng geschnittenen Drucken zu minimieren. Ein Beschnitt, auch Anschnitt genannt, ist also der Bereich, der über das bestellte Format hinausragt.

Beispiel DIN A5 mit Schnittlinien

 

 

 

Ein Druckvorlage für einen Flyer in DIN A5 müsste also mit einem Beschnitt von 2 mm Maße von 152 x 214 mm aufweisen. Über diese Fläche werden Hintergründe und Bilder gezogen. Schriften und alle anderen wichtigen Elemente, die auf gar keinen Fall abgeschnitten werden dürfen, sollten in gebührendem Abstand vom Rand entfernt aufgebracht werden. Erst nach dem Druck werden die Flyer auf die endgültige Größe, in unserem Beispiel 148 x 210 mm, gebracht.

 

 

 

Flyer für Druck vorbereiten: Dateiformate für perfekten Flyerdruck

Bevor der fertige Flyer in Druck gegeben werden kann, muss er noch in einem für Druckereien lesbarem Format abgespeichert werden. Denn nicht jedes Dateiformat eignet sich, um ein einwandfreies Druckergebnis zu erzeugen. Dabei spielen vor allem der Farbraum, die Auflösung und die Komprimierung eine große Rolle. Generell sollten die Dateien fürs Flyer Drucken so gespeichert werden, dass man sie nicht mehr bearbeiten kann, um so die Gefahr von unerwünschten Änderungen zu minimieren. Geeignet sind dafür Formate wie PDF, TIFF, PNG oder JPG.

Dateiformat Übliche Programme zum Erstellen dieses Formats Hinweise zu den Formaten beim Flyer Drucken
AI Adobe Illustrator ·         Schriftarten einbetten oder in Pfade umwandeln

·         Besser in PDF-Dokument umwandeln

BMP Adobe Illustrator

Adobe Photoshop

Corel Draw

Corel Paintshop

Corel Photopaint

GIMP

Irfan View

Microsoft Paint

OpenOffice.org Draw

Paint(.Net)

·         Keine Komprimierung, daher oft Probleme beim Upload (Datei zu groß)

·         Besser in PNG, TIFF oder JPG umwandeln

DOC / DOCX / ODT / PPT Microsoft Word

Microsoft Powerpoint

OpenOffice.org Impress

WordPad

·         Für das Erstellen und Speichern von Texten und Tabellen gedacht

·         Vielfalt an Funktionen kann zu Verschiebungen im Upload führen

·         Besser in PDF umwandeln

GIF Adobe Illustrator

Adobe Photoshop

OpenOffice.org Draw

OpenOffice.org Impress

·         Für den Onlinebereich gedachtes Format

·         Nur bei Grafiken mit wenig Farben und einfarbigen Flächen anwendbar

·         Daher für Flyer ungeeignet

JPG / JPEG Adobe Illustrator

Adobe Photoshop

OpenOffice.org Draw

OpenOffice.org Impress

·         In hoher Qualitätsstufe abspeichern

·         In vielen Druckereien als Dateiformat akzeptiert

PDF Adobe Acrobat

Adobe Illustrator

Paint(.Net)

·         In vielen Druckereien als Dateiformat akzeptiert

·         „für den Druck optimiert“ abspeichern

·         Spezielle Schriften bei der Erstellung des PDFs in Konturen / Pfade umwandeln

PNG Adobe Illustrator

Adobe InDesign

Adobe Photoshop

GIMP

Irfan View

Inkscape

OpenOffice.org Draw

OpenOffice.org Impress

·         In vielen Druckereien als Dateiformat akzeptiert

·         Geeignet für Rastergrafiken jeder Art

PSD Adobe Photoshop

GIMP

·         Alle Ebenen auf die Hintergrundebene reduzieren

·         Keine speziellen Farbprofile verwenden (CMYK-Farbraum nutzen)

TIFF Adobe Illustrator

Adobe Photoshop

GIMP

Irfan View

OpenOffice.org Draw

OpenOffice.org Impress

·         Alle Ebenen auf die Hintergrundebene reduzieren

·         Besser verlustfreie „LZW“-Kompression nutzen (nicht JPG-Kompressionsverfahren)

Egal für welches Dateiformat man sich am Ende beim Flyer Drucken entscheidet, wichtig ist, dass es nach Möglichkeit im druckoptimierten CMYK-Farbraum abgespeichert und mindestens eine Auflösung von 300 dpi verwendet wurde.

 

 

 

.

 

Flyer drucken im Offset-Druck oder Digital-Druck – Worin besteht der Unterschied?

Wer Flyer bestellen will, steht vermutlich irgendwann vor der Wahl, ob er sie im Digitaldruck- oder Offsetdruckverfahren drucken lassen möchte. Doch worin besteht eigentlich der Unterschied? Und welches Verfahren eignet sich für den Flyerdruck?

Offsetdruck
Beim Offsetdruck wird die Farbe nicht direkt, sondern über eine belichtete Druckplatte auf das Papier gebracht. Dadurch entsteht ein sehr hochwertiges Druckerzeugnis in bester Qualität. Allerdings ist dieses Verfahren recht aufwendig, da das Einrichten der Druckmaschinen und der Platte sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, was auch die Kosten in die Höhe treibt. Deswegen rechnet sich Offsetdruck in der Regel erst, wenn man eine höhere Auflage an Flyer drucken lassen möchte.

Digitaldruck
Beim Digitaldruck gelangen die Druckdaten direkt vom Computer an den Drucker, der diese dann in vier Tonerfarben auf das Papier bringt. Zwar hat die Qualität des Digitaldrucks innerhalb der letzten stark zugenommen, doch noch gibt es Unterschiede im Vergleich zum Offsetdruck in Sachen Farbqualität und Schärfe. Kleinere Auflagen von Flyern lassen sich jedoch vergleichsweise günstig digital drucken.

 

 

Was kostet es Flyer drucken zu lassen?

Die Kosten, um Flyer drucken zu lassen, variieren je nach Anbieter. Abgesehen davon bestimmen Kriterien wie Stückzahl, Papierqualität und Format den Preis. So kann der Preis für 500 Flyer im DIN A6-Format auf 135 g/qm Papier je nach Anbieter bei 15 bis 35 Euro liegen. Je höher die Auflage, umso günstiger wird jedoch der Preis pro Stück. Weswegen man auch für 1000 Flyer in der gleichen Konfiguration (DIN A6, 135 g/qm) nur 20 bis 40 Euro bezahlt.

 

 

Große oder kleine Auflage – Wieviel Flyer sollte man drucken?

Lieber mit einer kleinen Auflage anfangen oder doch besser gleich mehrere 1000 Flyer drucken lassen? Diese Frage stellt sich vermutlich jeder, der mit dem Gedanken spielt für ein Event oder ein neues Produkt zu werben.

Es hängt natürlich davon ab, wo und in welchem Umkreis man werben möchte und welches Budget einem zur Verfügung steht. Bei einem geringen Budget ist es oft besser erst einmal eine kleine Auflage Flyer drucken zu lassen und ihren Erfolg zunächst zu testen. Ist die Resonanz gut, dann kann man beim nächsten Mal direkt mehr bestellen.

 

 

.

 

Ökologisch Flyer drucken – Klimaneutral und umweltfreundlich

Umweltschutz ist ein Thema, dass auch zunehmend Druckereien beschäftigt. Viele Anbieter bieten daher bereits sogenannten Ökodruck an. Hinter diesem Wort können sich verschiedene Maßnahmen beim Flyer Drucken verbergen.

 

Ein Flyer kann auch Umweltfreundlich sein

Ein Flyer kann auch Umweltfreundlich sein

 

Diese Maßnahmen können sein:

  1. Verzicht auf mineralöl- und schadstoffhaltige Druckfarben
  2. Druck auf hochwertigem Recyclingpapier
  3. Reduzierung der CO2-Emissionen durch klimaneutralen Druck
  4. Reduzierung der CO2-Emissionen durch klimaneutralen Versand
  5. Versand der Drucksachen in Recyclingkartons